Moderne FM- Handfunkgeräte
DH4PY

Zur Bildergalerie

 

 

 

      H4855
  EZPRR

 

 

 

 

 

  Selex EZPRR H-174-4855-ELSA

ist ein Personal Role Radio (PRR).

Diese Geräte sind speziell für den persönlichen Gebrauch des einzelnen Soldaten entwickelt worden. Sie revolutionieren die Art der Kommunikation, da jeder Soldat einzeln kontaktiert werden kann, und durch Datenübermittlung auch Umgebungsvariablen oder der genaue Standort usw. übermittelt werden.
Das Vorgängermodell H 4855 wurde von Marconi entwickelt. Die Firma wechselte dann den Namen zu Selex.

Selex EZPRR H-174-4855-ELSA ist die konsequente Weiterentwicklung des

   H 4855 [ < click ]
 
Diese Art von Funkgeräten wird vom US Marinecorps Integrated Intra Squad Radio (IISR) genannt.

Seit 2002 werden PRR- Radios in allen größeren Armeen eingeführt. Sie sind inzwischen Standard und revolutionieren die Befehlsübermittlung. Den EZPRR gibt es seit 2004.

Als Modulationsart wird Direct Sequence Spread Spectrum (DSSS), ein Frequenzspreizverfahren verwendet. Das Ausgangssignal wird über ein breites Frequenzspektrum verteilt. Dadurch ist eine Störung durch einen Träger so gut wie nicht möglich.

Eine schnelle und leichte Verständigung wird so ermöglicht. Diese Geräte sollen frühere Signale per Zuruf oder Handzeichen ersetzen.

Mit dem EZPRR können bis zu 800 Meter Entfernung in freiem Gelände überbrückt werden; in Gebäuden bis zu 3 Stockwerke. Die hohen Frequenzen bedeuten wirksame Verständigungen auch in dicht bebautem oder stark bewaldetem Gelände.


Eine Besonderheit ist der
[ < click ]
Drahtlose PTT- Knopf,
Dieser wird nur einem bestimmten EZPRR zugeordnet. Der PTT- Knopf überträgt seine Signale auf 433 MHz, wirkt bis in 2m Umkreis zum EZPRR und wird an dem momentan bedienten Gerät angebracht. Senden ist so ohne Umgreifen möglich.
Wireless PTT des H4855 können nicht verwendet werden.

Es können 256 Kanäle genutzt werden; in Bänken zu je 16 Kanälen. Die Bänke werden unter der abschraubbaren PTT- Einheit umgeschaltet; die 16 Kanäle auf der Oberseite.

14 der 16 schaltbaren Kanäle sind verschlüsselt; Kanal 15 und 16 sind unverschlüsselt, damit das Gerät mit dem Vorgänger kompatibel ist.

Führungskräfte können eine PTT-Einheit mit zwei PTT- Knöpfen anschrauben . Über ein Kabel hat ein Squad Radio eine Verbindung zu dieser PTT- Einheit. Der Befehlshaber kann eine zweite Einheit über eine einzige Kopfgarnitur befehligen, indem er ein Verbindungskabel zu einem Squadradio benutzt.
Die PTT- Einhait hat oben eine Buchse für den Kopfhörer; und unten eine Datenbuchse.
Die doppelten PTT- Einheiten werden mit Kabeln für die verschiedensten Squad- Radios geliefert;
Das vorliegende Gerät hat zb Kabel und Stecker für Clansman- Geräte.




[ < click ]
Thales GPS- Empfänger

Der ebenfalls hier vorhandene optionale Thales GPS- Empfänger ist mit der Datenbuchse der PTT- Einheit verbunden. Er wird durch Ziehen des gelben Pins (Distressschalter; siehe Bildergalerie) eingeschaltet, und der EZPRR sendet seine genaue Position.
EZPRR und GPS- Empfänger sind in einer speziellen Tragetasche untergebracht.


[ < click ]
Frontier 1000 (RA5500/1020)
Single Channel Headset


Als Alternative zu dem Standard Headset kann z.B dieses single channel headset eingesetzt werden. Eine talk through- Funktion erlaubt das Mithören externer Geräusche im Headset.
Der PRR- Empfang wird im linken Ohr gehört, während die Stimme des Operators innerhalb des rechten Ohres aufgenommen wird. Es ist so kein extra Mikrofon notwendig.

Es werden viele Varianten von Sprechgarnituren angeboten. Diese passen unter fast alle militärische oder ballistische Helme. Die Konstruktion der Hörmuschel erlaubt ein zusätzliches Tragen eines Gehörschutzes; als Mikrofon wird ein Elektretmikrofon verwendet.

Der EZPRR kann zum simultanen Sprech- und Datenfunk (38.4 Kbps) verwendet werden. So können Daten externer oder am Körper befindlicher Sensoren (z.B für Giftgasalarm) als Ton oder als digitalisierte Sprache übermittelt werden.

Es existiert auch eine Relaiseinheit. Dies sind zwei verbundene PRR in einer Satteltasche, die an geeigneter Stelle abgelegt werden und zur Reichweitenerhöhung dienen.

Für verschiedene Einsatzbedingungen gibt es den EZPRR in verschiedenen Farben, es ist auch eine wasserdichte Tragetasche verfügbar.

Alles Zubehör kann hier gar nicht aufgezählt werden.

Zum Betrieb werden zwei Mignonzellen benötigt.
Gegenüber dem Vorgänger wurde verbessert:

* Verschlüsselung
* Größere Reichweite
* Verbesserte Antenne
* Optionale Gooseneck- Antenne
* Bessere Datenübertragung
* Mehr Spezialzubehör.

Frequenzbereich:
2.400 ... 2.483 GHz

 


Technische Daten:
Kanäle:
254, 16 direkt schaltbar
Ausgangsleistung:
100 mW
Modulation:
DSSS (Direct Sequence Spread Spectrum)
Aussendung möglich von:
Sprache und Daten (38.4 Kbps) gleichzeitig
Reichweite:
bis 800 m; auch durch dicke Wände in Gebäuden
Stromversorgung:
2 Mignonzellen (3 V)
Damit erreichbare Betriebsdauer:
24 Std ( Verhältnis TX : RX : Standby 1 : 7 : 16 )
Indienststellungung:
2004